Bergtour Wandern Winter

RUNDTOUR STEINBACHTAL & HIRSCHBACHTAL (1.330 m)

vom
März 13, 2022

Länge: 25 km – Höhenmeter: 660 – Gehzeit: 6 h

Vom Parkplatz am Lenggrieser Bahnhof startet die Tour kurz vor acht Uhr in der Morgensonne bei erfrischenden zwei Grad. Durch den Ort geht es vorbei an der Kirche St. Jakob und dann immer den Wegweisern folgend Richtung Graißach. Der Weg schlängelt sich nördlich aus dem Ort über den Tratenbach und führt an Feldern und der Reitanlage Moralthof vorbei bis zum Steinbach, den man nach rechts weiter folgt.

In den Wald hinein ist die Fahrstraße von einer festgefahrenen Eiskruste überzogen, auf der man wie auf rohen Eiern wandert – Grödeln sind empfehlenswert. Und mit zunehmenden Höhenmetern ist auch die Natur noch mit Schnee bedeckt.

Auf Höhe der Aueralm (1.266 m) angekommen, ist die Hälfte der Strecke geschafft. War bis hierher keine Menschenseele weit und breit zu sehen, scheint die geöffnete Lokalität eine kleine Völkerwanderung anzuziehen. Nach einer ausgiebigen Pause auf einem kleinen Hügel neben der Aueralm im wärmenden Sonnenschein wird die Tour fortgesetzt. Bei der Neuhüttenalm ist die Orientierung im Schnee ob der vielen Spuren kurz weg. Doch es geht links bergab bis zur nächsten Kreuzung.

Von hier aus schlängelt sich der Weg rechts am Hirschbach entlang gen Lenggries bergab – unterwegs vorbei an Eiskunst, natürlich schönen Motiven, einem Mountainbiker (!?) und einem Waldklassenzimmer sowie am Ende wieder ein paar Haken schlagend durch den Ort. Und nach 25 Kilometern sind die Füße dann doch dankbar am Ausgangspunkt wieder angekommen zu sein.

Fazit: Eine gemütliche Langstrecken-Rundtour, die auch ohne Schnee als abwechslungsreiche Tageswanderung geeignet ist.

TAGS
ÄHNLICHE BEITRÄGE