Bergtour Wandern Winter

PREMIUM-WINTERWANDERWEG HEMMERSUPPENALM

vom
Februar 27, 2022

Länge: 15 km – Höhenmeter: 600 – Gehzeit: 4 h

Während sich 99 Prozent der Frühaufsteher auf dem Parkplatz Seegatterl fürs Skifahren vorbereiten, sind es nur wenige Exoten, die sich mit Wanderschuhe und Rucksack ausstatten. So startet die Tour unter teils skeptischen Blicken dreiviertel acht gen Hemmersuppenalmen.

Zuerst über den kleineren hinteren Parkplatz, der zu diesem Zeitpunkt noch leer ist. Und schon geht’s gemütlich bergan durch den Wald bis zur Nattersbergalm. Von hieraus nach links übers „freie Feld“, welches mit einer breiten Spur präpariert wurde. Und dann auch schon gleich wieder in den Wald und hier nach links auf dem Fahrstraße. So schlängelt sich der Weg hinauf bis es wieder licht wird und man auf die Hochebene der Hemmersuppenalmen blicken kann.

Zuerst noch im Schatten, doch ein Meter weiter und höher strahlt einem die Sonne ins Gesicht – immer der Beschilderung „Panoramaweg“ folgend. So geht’s vorbei an der Anna Kapelle und weiter auf den für Langläufern und Wanderern präparierten Wegen vorbei an der Sulzner Kaser Alm bis zum Alpengasthof Hindenburghütte.

Ein wahrliches Wintermärchen, wie die Sonne den Schnee zum Glitzern bringt, die gerade von der Pistenraupe glatt gefahrenen Schneisen im Zusammenspiel mit den Langläufer im rhythmischen Bewegungsstil und den, ja Spaziergängern, die leichten Fußes auf dieser winterlichen Promenade flanieren.

Im Kreis und mit etwas Ab und Auf verläuft die Strecke wieder vorbei an der Anna Kapelle und den Hemmersuppenalmen auf gleichem Pfad zurück.

Fazit: Ein traumhafter Fleck Natur im weißen Kleid, sehr empfehlenswert und mit moderatem Charakter gut zu bestreiten. Im Sommer statt Rundweg dann bis zum Fellhorn.

TAGS
ÄHNLICHE BEITRÄGE