Seerundewege Wandern

BOHINJ SEE-RUNDWANDERUNG

vom
Juli 3, 2022

Länge: 12,5 km – Höhenmeter: 320 – Gehzeit: 2,45 h

Als größter natürlicher See Sloweniens und Teil des Triglav Nationalsparks ist es nicht verwunderlich, dass der Bohinj-See sich größter Beliebtheit erfreut – besonders im Sommer zum Baden.

Aber erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Und so beginnt die Rundwanderung auf der Brücke zum (Ab-)Fluss der Sava Bohinjka am Ostufer – im Uhrzeigersinn.

Auf Höhe der Zlatorog-Statue geht ein Weg in den Wald, der vorzugsweise zu wählen ist. Ansonsten läuft man das gesamte Südufer an der Straße entlang. So kann man die Ruhe im Wald genießen, denn hierher verirren sich nur eine Hand voll Wanderer. Über etliche Bretterstege führt der Pfad erst leicht bergauf, dann eben entlang und zum westlichen Seeende wieder hinab. Immer zu erkennen am gelb-weißen Kreissymbol.

Am Westufer ist viel geboten – von Lodges, Camping, touristischen Attraktionen und natürlich Strand, der an diesem sonnig-heißem Tag wirklich gut frequentiert ist.

Weiter geht’s am Nordufer entlang. Hier gibt es zahlreiche Ausbuchtungen mit Liegemöglichkeiten zum Sonnenbaden, die, wie soll es anders sein, auch alle besetzt sind. Doch wer Geduld hat und die Augen offen hält, findet noch einen freien Spot. Dieser sogar etwas erhaben wie auf einem Podest.

Nach einigen erfrischenden Runden im Wasser und Trocknung in der Sonne wird die Umrundung mit den letzten Metern zum Ausgangspunkt beendet.

Fazit: Auf dem gut (nur?) 12 km Rundweg sollte man den See ruhig von allen Seiten betrachten. Es lohnt sich, das wechselnde Panorama aus (fast kitschig) türkis-blauem Wasser, die umgebenden Berge und Natur zu genießen. Und als Belohnung natürlich dann ein erfrischendes Bad zu nehmen.

TAGS
ÄHNLICHE BEITRÄGE