Bergtour Wandern

KÖGLHÖRNDL (1.645 m)

vom
Mai 14, 2022

Länge: 18,5 km – Höhenmeter: 1.300 – Gehzeit: 6,5 h

Zu früher Stunde startet die Tour halb sieben im Kreithweg in Niederbreitenbach (A). Das Wetter ist sich noch nicht ganz sicher, was es werden soll heute. In dampfig-warmer Atmosphäre werden die ersten Kilometer schnellen Schrittes bestritten. Es geht gleich gut steil bergan. Aber so macht man Höhenmeter. Die Wolken geben die Landschaft nur in Ausschnitten preis, was aber interessante Motive entstehen lässt. Wer mit offenen Augen wandert, stolpert dann auch nicht über die Fauna am Boden, die sich mal schnell über den Weg schlängelt oder gemütlich über selbigen kriecht.

Am Gipfel angekommen strahlt auch die Sonne und setzt dem auffrischenden Wind etwas Wärme entgegen, sodass die ausgedehnte Rast gemütlich verbracht werden kann.

Weiter geht’s auf dem Bergrücken gen Hundsalmjoch. Linker Hand fällt die Wand steil zum Inntal ab. Am Gipfelkreuz vorbei geht es dann am Hang entlang bergab in Richtung Buchackeralm. An der Forststraße angekommen führt die Tour aber scharf rechts ein paar Höhenmeter hinauf zum Daxerkreuz und der Aussichtsplattform Adlerhorst. An der Kreuzung preist ein Schild die Eishöhle an (welche aber erst am nächsten Tag geöffnet hatte). Doch der „Umweg“ durch den Wald wird genommen und am Hang die zweite Pause auf einer Bank mit Blick in Richtung Almhütten.#

Auf dem Forstweg geht’s weiter, dann noch mal quer über eine Wiese, wobei der Weg hier (noch) nicht ganz leicht zu erkennen ist, da wohl heuer noch nicht so bewandert wurde. Auf den letzten drei Kilometern befindet man sich auf dem gleichen Weg, wie zu Beginn.

Fazit: Eine super schöne und abwechslungsreiche Tour, die ein wenig Kondition verlangt.

TAGS
ÄHNLICHE BEITRÄGE