Bergtour Wandern

GSIESER TÖRL (2.200 m)

vom
Oktober 31, 2022

Länge: 13,5 km – Höhenmeter: 850 – Gehzeit: 4 h

Von der Unterkunft Burgerhof geht’s direkt los. Zunächst wieder ein paar Meter auf dem Talblickweg entlang, nach Querung der größeren Lichtung dann aber rechts weiter das Tal hinauf. Am Wiesenhang entlang und durch den Wald führt der Weg vorbei an der Kradorfer Alm und von hier aus auf dem Fahrweg weiter.

In kleinen und größeren Kehren geht es bergan in herrlichster Herbstlandschaft, die hier aus einer Mischung aus verfärbten Lärchen, ein wenig Laub- und viel Nadelbäumen geprägt ist. Die farblichen Nuancen von Braun bis Khaki, durchbrochen von leuchtendem Gelb bilden eine stimmungsvolle Atmosphäre.

An der Oberbergalm endet der Fahrweg und geht rechter Hand in einen Steig über, der gleichmäßig moderat weiter hinaufführt. Das Gsieser Törl gerät alsbald ins Blickfeld. Links und rechts ragen sanfte Riesen empor, u.a. das Deferegger Pfannhorn oder die Hochkreuzspitze.

Oben angekommen eröffnet der Blick ins Defereggen Tal ebenfalls eine anziehende Berglandschaft, die in naher Zukunft erkundet werden möchte. War es unterwegs noch angenehm warm im T-Shirt, weht oben ein frischer Wind, der eine Daunenjacke fordert.

Nach einer stärkenden Pause im Windschatten und Sonnenschein, geht es auf gleichem Weg zurück. Wie häufig finden nun zu fortgeschrittener Tageszeit auch andere Wanderer den Weg hinauf.

Fazit: Angenehme Tour in wundervoller (Herbst-)Berglandschaft, die je nach Lust und Laune auch noch zu den angrenzenden Berggipfeln erweitert werden kann.

TAGS
ÄHNLICHE BEITRÄGE